Slide
Pierre-Laurent Aimard

Wenn er sich an den Flügel setzt, wird schon mit den ersten Tönen, die er dem Instrument entlockt, eine flirrende Intensität im Saal erzeugt, die die Zuhörer in ihren Bann zieht. Der 1957 in Lyon geborene Pianist hat sich immer schon für besondere „Projekte“, wie er sie nennt, interessiert. Damit meint er auch Repertoire-Bereiche, die oftmals nicht im Fokus des Interesses stehen. Dass er sich neben allen wichtigen Kernwerken auch immer wieder der Moderne zuwendet, kann man allein daran ablesen, dass er mit Komponisten wie Karlheinz Stockhausen, György Ligeti, Pierre Boulez, Helmut Lachenmann oder Elliot Carter zusammengearbeitet hat.

Slide
Matthias Kirschnereit

Im vergangenen Jahr konnte er bereits seinen 60. Geburtstag feiern, auch wenn er kaum so wirkt. Dennoch scheint er in einer Lebensphase zu sein, in der er zurückblicken will, auf sein Leben und die Musik, die ihn am Klavier begleitete. So hat er Ende vergangenen Jahres ein Doppelalbum unter dem Begriff „Time remembered“ veröffentlicht. Dort sind Werke zu hören, die weit über sein normales Bühnenrepertoire hinausgehen. Warum er dieses Album ausgerechnet jetzt veröffentlichte erklärte er uns bei einem Treffen.

Slide
Försters Elektrochord

Die Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts zeigte in Europa eine Vielfalt an Klavierbaufirmen, die sich den neuen Herausforderungen der Interpreten und der Musik stellen wollten. Das Unternehmen August Förster in Löbau (damals noch mit einem Zweigwerk im tschechischen Georgswalde) war eines der innovativsten Unternehmen. Unter den Innovationen war auch ein elektrifiziertes Klavier, das Elektrochord. 1932 schrieb die „Zeitschrift für Instrumentenbau“ einen Artikel mit der Überschrift „Ein neues elektro-akustisches Instrument – ein neuer Förster“. Doch die Idee stammte nicht aus den Werkstätten des Klavierbauunternehmens, sondern von einem der kreativen Pioniere auf dem Gebiet der Elektroakustik dieser Zeit, von Oskar Vierling …

Interview
Videointerview:
Prodromos Symeonidis

Er wurde in Griechenland geboren, hat aber den größten Teil seiner Ausbildung in Deutschland absolviert. Mit zwei Preisgewinnen in Wettbewerben, die sich stark auf die Musik des 20. Jahrhunderts konzentrieren, hat er seine Karriere gestartet. Nun hat er soeben Olivier Messiaens „Vingt regards sur L’enfant Jésus“ komplett eingespielt. Wir sprachen mit Symeonidis, um mehr über ihn und die Aufnahme zu erfahren.

Slide
Gedanken rund ums Klavier

Liebe PIANONews-Freunde, immer wieder machen wir uns Gedanken rund um das Klavier, die wir in einem Newsletter versenden.Diese Gedanken wollen wir nun allen Besuchern unserer Website zugänglich machen. Also: lesen Sie hier oder melden Sie sich gleich noch für unseren aktuellen Newsletter an.

Slide
PIANONews als ePapers lesen

Neben der Print-Ausgabe bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die PIANONews sofort online zu lesen.
Wählen Sie einfach die gewünschte Ausgabe und zahlen Sie bequem per PAYPAL.
Oder entscheiden Sie sich gleich für ein Abo von 6 Ausgaben. Ihr ePaper steht ihnen dann jederzeit und unbegrenzt zur Verfügung.

Interview Banner

animation baerenreiterpianonews records43013 Silent banner DE 290x150 PianonewsARS PianoNews Web

Ausgaben 2024

PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001

Ausgaben 2023

PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001

Ausgaben 2022

PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001PIANONews 6 2022 E Paper Seite 001

PIANONews - Magazin für Klavier & Flügel

DuererPIANONews entstand aus der Liebe zum Klavier und der Musik für dieses Instrument. Carsten Dürer gründete das Magazin, nachdem er bereits mehrere Jahre den STACCATO-Verlag führte. Zuvor leitete er als Chefredakteur andere Fachhandelsmagazine. Seit 1997 erscheint PIANONews 6 x jährlich im STACCATO Verlag. (mehr...)
Viel Vergnügen beim Lesen wünscht,

cd-unterschr

 

Das Angebot des STACCATO Verlags

  • Staccato Verlag

STACCATO Verlag

Der STACCATO-Verlag ist nicht nur die Heimat des Klaviermagazins PIANONews, sondern widmet sich auch einem ausgesuchten Buchprogramm in den Bereichen „Klavier". Mittlerweile sind viele interessante und spannende Bücher erschienen. Das Programm erweitert sich jährlich um zwei bis drei Neuerscheinungen, so dass sich ein Besuch der Website immer wieder einmal lohnt. Daneben war der STACCATO-Verlag auch über 13 Jahre lang für das Kammermusik-Magazin ENSEMBLE die Heimat. Die damals entstandenen Hefte sind alle noch auf der Website von ENSEMBLE www.ensemble-magazin.de zu bestellen.

Bestellen

Bestellen Sie sich die Printausgabe der PIANONews ins Haus. Als Abonnement für 6 Ausgaben oder auch als Einzelhefte.

Abonnement Einzelheft

ePapers

Lesen Sie die PIANONews gleich hier und jetzt online. Im 6er Abonnement oder als Einzelexemplar.

ePaper kaufen Infos

Newsletter abonnieren!

Emailaddresse:


image

Videos

Interviews, Berichte & mehr

anschauen
haendler

Händler

PIANONews auch bei diesen Fachgeschäften

weiter
image

Bestellen

Printausgabe als Abo oder Einzelheft

bestellen
image

ePaper

PIANONews online lesen

weiter
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.